HWE 1.Mannschaft: Die Handballer bleiben oben dran

eingetragen in: Handball News | 0

Maenner I_14_15Am Sonntagabend, den 01.03.2015 trat das Team der HWE in Theley gegen die Mannschaft aus Schaumberg-Sotzweiler an. Coach Timo Steinbach, dem heute gleich fünf Stammspieler, aufgrund von Krankheit, Verletzungen und aus beruflichen Gründen, nicht zur Verfügung standen, stellte sein Team sehr gut auf die bevorstehende Aufgabe ein und warnte, trotz unseres deutlichen Hinrunden-Sieges, besonders vor den Rückraumakteuren der Gastgeber.

Die HWE-Jungs starteten schlecht in die Partie. Besonders unsere Angriffsleistung fiel heute negativ auf, darunter viele technische Fehler, falsche Entscheidungen und halbherzige Würfe. Auch in der Abwehr lief es alles andere als rund. Zu oft wurden die Rückraumspieler der RW Schaumberg-Sotzweiler zu spät angegangen und konnten problemlos einnetzen oder den Kreisläufer in Szene setzen. Die Folge war ein 5 Tore Rückstand nach ca. 10 Minuten. Auch nach Coach Steinbachs Auszeit besserte sich die Leistung der HWE nur mäßig. In der Abwehr war man zu oft einen Schritt zu spät und auch im Angriff fehlten die Ideen, sodass die Gastgeber ihren Vorsprung bei 4-5 Toren halten konnten. Mit der Schlusssirene der ersten Hälfte gelang es der HWE, durch einen sehenswerten Treffer von Philip Rauchschwalbe, den Rückstand auf drei Treffer zu verkürzen. Halbzeitstand 15:12 aus Sicht der Gastgeber.

Coach Steinbach stellte seine Mannschaft in der Pause gut auf die bevorstehenden 30 Minuten ein. Seine Ansprache fand gleich Wirkung. Die HWE trat nun deutlich motivierter und kämpferischer auf. Die Deckung funktionierte deutlich besser, wodurch man die Gastgeber enorm unter Druck setzen konnte und diese dadurch zu Würfen aus ungünstigen Positionen gezwungen wurden, welche kein Problem für HWE-Keeper Max Loschky darstellten. Auch im Angriff trat das Team der HWE nun viel energischer auf. Die Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt und auch das Spiel nach vorne, über die zweite Welle, funktionierte viel besser, woraufhin man den Rückstand, nach ca. 10 Minuten, egalisieren konnte (19:19, 40 Minute). Die Führung wechselte nun stets hin und her. In der Schlussphase agierte die HWE sehr konzentriert und schaffte es, aufgrund eines sehr guten Zweikampfverhaltens, die Abwehr der Gastgeber zu überwinden und die Führung auf drei Tore auszubauen (22:25, 55 Minute). Diese Führung gab man nicht mehr aus der Hand und konnte so einen nicht unverdienten Auswärtssieg von 25:28 feiern.

Sehr erfreulich war heute zudem das erste Saisonspiel von Johannes Pelletier, der sich, aufgrund der dünnen Personaldecke bereit erklärte am heutigen Spieltag auszuhelfen!

Ein Dankeschön gilt ebenfalls den mitgereisten Fans.

Für die HWE im Einsatz waren: Loschky, Koßmann (beide Tor), Rauchschwalbe, Mohn, Vowinkel, Marx, Braun, Käufling, Glück, Pelletier, Neuhäuser, Stemler